Falstaff Leserreise: Benvenuti in Sicilia (NEUER TERMIN!)

© Shutterstock

© Shutterstock

In Sizilien wird seit der Antike Wein angebaut. Hinzu kommt eine jahrtausendealte Kultur. Von Trapani im Westen bis zum Ätna im Osten ist Sizilien ein eigener Weinkontinent mit einer Vielzahl unterschiedlicher Weinbaugebiete. Die Reise widmet sich vor allem dem östlichen Teil der Insel mit Schwerpunkt auf Catania, Taormina, Ätna, Noto und Syrakus.

1. Tag: Ankunft in Catania

Nach der Ankunft am Flughafen Catania wird das quirlige Stadtzentrum besucht. Es folgt eine Fahrt zum Weingut Benanti am Südhang des Ätna. Die Weinlagen an den Flanken dieses mächtigen Vulkans, der höchste Europas, gelten derzeit als absoluter Hotspot. Benanti begann vor dreißig Jahren als maßgeblicher Pionier, die alte Tradition des Weinbaus am Ätna wiederzubeleben.Nach dem Besuch des Weinguts mit Verkostung geht es weiter in das Hotel »La Corte del Sole« in Noto mit anschließendem Abendessen im Ristorante »Le Muse«.

2. Tag: Noto und der Wein

Am Morgen geht es zum pittoresken Fischerdorf Marzamemi und zum Weingut Feudo Maccari. Am Nachmittag wird das Weingut Buonivini angesteuert, das der Familie Planeta gehört. Hier wird unter anderem der Santa Cecilia, ihr Top-Nero d’Avola, erzeugt.
1693 bebte in Noto die Erde, die Stadt wurde völlig zerstört. Wie ein Phönix aus der Asche wurde in den folgenden Jahrzehnten Noto neu aufgebaut. Das heutige Stadtbild ist geprägt von zahlreichen Bauten im prachtvollen Barockstil.

3. Tag: Syrakus & Taormina

Das erste Ziel am dritten Tag ist das bekannte »Caffè Sicilia« in Noto, das eine herrliche Auswahl an Süßspeisen und Eis bietet. Die Mittagspause wird auf dem Weingut verbracht. Die Mitglieder der Familie Mazzei sind seit vielen Jahrhunderten erfolgreiche Weinunternehmer.

In der Antike war Syrakus einst mächtiger als Athen. Bei einer ausführlichen Stadtführung durch das historische Zentrum erhält man einen guten Einblick in die Bedeutung, die der Stadt damals zufiel. Anschließend geht es weiter nach Taormina.

4. Tag: Der Ätna

Heute steht der Wein des höchsten aktiven Vulkans Europas im Fokus. Bis auf über 1000 Meter reicht hier der Weinanbau. Seine Bodenstruktur ist die Grundlage für einzigartige Weine mit einer Eleganz, die man vom Süden nie erwarten würde. Zum Teil finden sich hier noch alte, wurzelechte Rebstöcke. Besucht werden die Spitzenweingüter Terre Nere, Tenuta di Fessina und Pietradolce. Über das Alcantara-Tal geht es wieder zurück nach Taormina. Diniert wird bei »Nino« am Strand von Letojanni, das für seine Fischspezialitäten bekannt ist.

5. Tag: Grande Finale

Vormittags geht es nochmals an die Hänge des Ätna und zu den Weingütern Graci und Passopisciaro. Am Nachmittag bleibt Zeit, um Taormina zu genießen. Das Teatro Greco bietet eine atemberaubende Aussicht auf Meer und Ätna. Zum Abschluss kocht am Abend der Österreicher Andreas Zangerl im »Andreas Restaurant« groß auf. Am letzten Tag der Reise geht es wieder heimwärts.

6. Tag: Heimreise oder Rückreise

Am letzten Tag der Reise geht es wieder heimwärts.

6 Tage Sizilien von und mit Falstaff

Termin
23.–29. Oktober 2020

Leistungsübersicht

  • Reisebegleitung durch Wein- und Gourmetexperte Dr. Othmar Kiem (Falstaff Italien)
  • Flug Wien–Catania–Wien, (andere Abflughäfen auf Anfrage)
  • 2 Nächtigungen Hotel »La Corte del Sole«, Noto
  • 3 Nächtigungen »Hotel Metropole«, Taormina
  • 5 x Frühstück
  • 5 x Mittagessen in gediegenen Wirtshäusern und auf Weingütern
  • 5 x Abendessen in Gourmet-Restaurants
  • Sämtliche Verkostungen, Weine zu den Essen, Keller- und Stadtführungen laut Programm

Teilnehmerzahl
Mindestens 15 und maximal 18 Personen

Pauschalpreis pro Person

  • Im Doppelzimmer: € 3790,–
  • Einzelzimmerzuschlag: € 540,–

INFO

Veranstalter, Kontakt, Anmeldung und Info unter:
Reiseservice WFT GmbH
ursula.grafeneder@windrose.at
T: +43 1 726274315
www.windrose.at

 


Reiseveranstalter: Reiseservice WFT GmbH, 1010 Wien, Kärntner Ring 15, Eintragungsnummer 2012/0033 im Veranstalterverzeichnis des Bundesministeriums für Wirtschaft, Familie und Jugend. Gemäß der Reisebürosicherungsverordnung (RSV) sind Kundengelder bei Pauschalreisen des Veranstalters Reiseservice WFT GmbH unter folgenden Voraussetzungen abgesichert: Die Anzahlung erfolgt frühestens elf Monate vor dem vereinbarten Ende der Reise und beträgt 10 % des Reisepreises. Die Restzahlung erfolgt frühestens 20 Tage vor Reiseantritt - Zug um Zug gegen Aushändigung der Reiseunterlagen an den Reisenden. Darüber hinausgehende oder vorzeitig geleistete Anzahlungen bzw. Restzahlungen dürfen nicht gefordert werden und sind auch nicht abgesichert. Garant ist die Erste Bank der österreichischen Sparkassen AG, Am Graben 21,1010 Wien. Im Insolvenzfall sind sämtliche Ansprüche innerhalb von 8 Wochen direkt beim zuständigen Insolvenzabwickler AWP P&C S.A. Niederlassung für Österreich, Pottendorfer Straße 23-25, A-1120 Wien, unter der Fax: +43 1 52503-999 oder  Email  anzumelden. Wir nehmen an keiner Versicherungsgemeinschaft teil und haben daher eine Bankgarantie bei der Erste Bank, Am Graben 21, 1010 Wien abgeschlossen. Diese Reise ist für Personen mit eingeschränkter Gesundheit bzw. Mobilität nicht geeignet. Programmänderungen vorbehalten.

Mehr zum Thema

News

Panorama-Spots in Südtirol

FOTOS: Diese Aussichtsplattformen bieten einen eindrucksvollen Ausblick auf die schönsten Kulissen. Auf dem Weg dorthin wartet das eine oder andere...

News

Triest: Die Kaffeehauptstadt

In Sachen Kaffee hat Triest eine lange Tradition. Typische Triestiner trinken im Schnitt pro Jahr 1500 Tassen Kaffee.

News

Diashow: Südtirols Energieplätze

Südtirols Landschaft bietet viele mystische Plätze, die eine besondere Energie ausstrahlen und zum Kräfte tanken einladen.

News

Auszeit beim Höflehner in Schladming-Dachstein

Das Vier-Sterne Natur und Wellnesshotel am Gumpenberg in der Steiermark ist mit seinem umfassenden Angebot ganzjährig ein Genuss.

News

Steiermark: Die schönsten Impressionen

Vom Dachstein bis Piber: die Steiermark in Zahlen und Ansichten.

News

Urlaub in Wien: »Erlebe deine Hauptstadt«

Wien lädt alle Österreicher ein, die Donaumetropole neu zu entdecken: Mit kulinarischen Specials und abenteuerlichen Touren erleben sie Wien einmal...

News

Verborgene Schönheit: Seen in Südtirol

FOTOS: Die idyllische Seelandschaft Südtirols lädt mit ihren vielen versteckten Plätzchen mitten in der Natur zum Verweilen und Entspannen ein!

News

»Mesnerhaus« wird um Gästezimmer erweitert

Maria und Josef Steffner investieren mutig in die Zukunft und bauen direkt ans Restaurant einen Beherbergungsbetrieb.

News

Top 10: Die schönsten Kellergassen

Die schönsten Kellergassen in Niederösterreich – wir haben die Top 10 für Sie zusammengefasst!

News

Auf den Spuren großer Entdecker

Man kann sich einen klassischen Urlaub gönnen und auf dem Mittelmeer zwischen Italien und Spanien Strecke machen. Oder man geht auf eine Tour von der...

News

Gute Nachrichten für den Sommerurlaub

Mit 15. Juni, 24 Uhr öffnet Österreich die Grenze zu 31 Ländern, darunter auch Italien, Kroatien und Griechenland.

News

EU-Vergleich der Badegewässer: Österreich auf Platz zwei

Das neue Ranking bescheinigt Österreichs Seen und Flüssen eine ausgezeichnete Qualität. Nur in Zypern »badet« man noch besser.

News

Europas Schaumweine auf hoher See

Zum Wohl! Ohne einen Champagner für die Taufe hätte kein Kreuzfahrtschiff je abgelegt. Ein Überblick über die neuesten Entwicklungen von Europas...

News

Donauradweg: Der Weg ist das Ziel

Kulinarische und kulturelle ­Höhepunkte auf dem Donauradweg. Vom Trappistenbier bis zu den gefragten Weinen der Wachau. Vom Stadttheater in Grein bis...

News

WKO-Präsident Harald Mahrer: »Genießen wir wieder!«

Harald Mahrer, Präsident der Wirtschaftskammer Österreich und selbst ein leidenschaftlicher Genießer, appelliert an die Falstaff-Community: »Wir...